• startseite 01
  • startseite 02
  • startseite 03
  • startseite 04
  • startseite 05
  • startseite 06
  • startseite 07
  • startseite 09
  • startseite 11
  • startseite 12
  • startseite 13
  • startseite 14
  • startseite 15
  • startseite 16

"die daktiker" anlässlich des Schuljubiläums in der Aula der Janusz Korczak-Gesamtschule

"die daktiker" gewähren dem Jubiläumspublikum der Janusz Korczak-Gesamtschule in der Aula am Montag, 18. Juni, 20 Uhr, einen Einblick in das Schulleben ihres altehrwürdigen Bildungsinstitutes. Karten gibt es  im Schulbüro: 0 52 41 / 505 281 10. 

Drei Programme lang bemühte sich Dr. Aschobald Bass (Hermann-Josef Skutnik) recht vergeblich, die Geschicke des Städtischen Adolphinums zu leiten , dann verabschiedete er sich in den Vorruhestand und musste mit ansehen, wie sein kommissarischer Nachfolger Willi R. Laß (Andreas Boxhammer) mit den Unbillen von PISA und Schulinspektion zu kämpfen hatte.

 

Aber nun ist Jubiläum am Traditionsgymnasium, das ruft selbstverständlich, das schreit geradezu nach einem Festakt. Der Saal ist geschmückt, der Sekt kalt gestellt, die Festrede geschrieben. Pünktlich auf die Minute soll es losgehen. Die Reihen sind gut gefüllt, selbst Dr. Bass hat sich noch einmal herbequemt, gespannt erwartet man die ersten Beiträge.

Das Kollegium allerdings fehlt. Die Plätze der Adolphine - soeben haben sie noch Zwischenkopfnoten eingetragen, eine virtuelle Klassenpflegschaft abgehalten und individuelle Förderpläne evaluiert – die Plätze der klassenkampf-erprobten Adolphine sind leer. Wo um alles in der Welt bleiben Frau Lengowski (Brigitte Lämbgen) und die Herren Krick (Hans-Peter Königs), Laß und Müller-Liebenstreit nur so lange?

 

Literaturkurs: „Augenblick, verweile doch! Du bist so schön.“

In diesem Schuljahr präsentierte der Literaturkurs des 12. Jahrgangs am 14.06. 2018 mit dem Theaterstück „Augenblick, verweile doch! Ein Faust Projekt“ von Klaus Opilik eine ansprechende Bearbeitung von Goethes Klassiker.

              

Auf der Aulabühne der JKG ließ sich Gott ein zweites Mal auf eine Wette mit Mephisto, dem Teufel, ein. Zum Prüfstein wurde diesmal eine Gruppe von Oberstufenschülerinnen und -schülern, die sich an ihrem Lieblingsort befand, der Schule, und sich mit komplizierten Fragen befasste: Was hält die Welt im Innersten zusammen? Wonach streben die Menschen? Und wozu überhaupt?

  

   

In diesem Moment kam Mephisto ins Spiel, der mit allen Mitteln versuchte, seine Wette zu gewinnen, und die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe seiner Teufelinnen lockte, reizte, überredete und verführte. Während er bei einigen von ihnen durchaus Erfolg hatte, scheiterte er an einem Schüler, Faust, der den zeitgemäßen „Höllenfallen“ wie den sexuellen Ausschweifungen einer Club-Nacht, dem schnellen Börsengewinn und dem Drogenrausch hartnäckig widerstand. Ihn, den Denker, Zweifler, Zauderer, Spielverderber, reizte davon nichts, für ihn war das alles viel zu oberflächlich. Doch um Gretchen zu erobern, ließ sich Faust doch noch auf einen Deal mit Mephisto ein und geriet schließlich auch in die „Fänge des Bösen“. Aber die Liebe zu Gretchen erwies sich letztendlich als stärker und so mussten Mephisto und seine Teufelinnen endlich kapitulieren. (Marco Bole, Stefan Schneidt)

    

Lesen Sie hier, wie die Glocke über die Aufführung berichtete.

 http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Korczak-Gesamtschule-Dieser-Faust-rockt-c2e7f68f-5b0e-4a6a-963e-33d25649646c-ds

 

Wie die Andalusier die Sonne mit nach Gütersloh brachten

Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges berichten vom Besuch aus Córdoba:

Die Aufregung bei den deutschen Schülerinnen und Schülern stieg von Tag zu Tag, aber dann war es endlich so weit: Nach der Ankunft der Spanier am Dienstagmittag feierten wir gemeinsam in der Schule das Wiedersehen mit Kaffee und Kuchen. Zuhause konnten die Spanierinnen und Spanier dann ihre deutschen Familien kennen lernen und sich von der langen Reise erholen. Unsere spanischen Gäste hatten uns ein ganz besonderes Gastgeschenk mitgebracht, nämlich die andalusische Sonne, die uns die ganze Woche begleiten sollte... Voller Vorfreude starteten wir am Mittwoch in das Programm, das wir im Rahmen des „Offenen Angebotes“ gemeinsam geplant und vorbereitet hatten.

Am Mittwoch konnten sich die Spanierinnen und Spanier erst einmal einen ersten Eindruck von unserer Schule verschaffen, indem sie an dem jeweiligen Unterricht des Austauschpartners teilnahmen. Anschließend frühstückten wir alle gemeinsam in der Mensa, in der Herr Prüß unsere Gäste in einem „exzellenten Spanisch“ begrüßte. Danach lernten unsere Gäste unsere Schule bei einer von deutschen Schülerinnen und Schülern organisierte Rallye besser kennen und waren von unserer Schule schwer beeindruckt. Nach einer Mittagspause führten wir die Spanierinnen und Spanier bei herrlichem Wetter durch Gütersloh und zeigten ihnen die schönsten Ecken unserer Stadt. Auf dem Dreiecksplatz genossen wir alle zusammen bei strahlender Sonne ein leckeres Eis.

Weiterlesen ...

Besuch in Córdoba

Schülerinnen und Schüler des 8.Jahrganges berichten:

Schon auf der Hinreise ins warme Córdoba konnte man die Vorfreude der Schülerinnen und Schüler spüren. Nachdem wir vom Gütersloher Hauptbahnhof zum Kölner Flughafen gefahren waren, mussten wir nur noch ins Flugzeug steigen und dann hieß es: Die Reise geht los! In Sevilla am Flughafen angekommen, ging es mit dem Bus „direkt“ weiter nach Córdoba. Als wir schließlich an der Schule angekommen waren, erwarteten uns dort schon die Gastfamilien und endlich lernten wir unsere Austauschpartner richtig kennen.

In den ersten zwei Tagen lernten wir die Stadt, ihre Kultur und ihre Geschichte besser kennen, indem wir Führungen durch die schönen Straßen der Altstadt von Córdoba (la judería) machten. Außerdem zeigten uns unsere Austauschpartner ihre Schule. Es war interessant, zu sehen, wie die Schule aufgebaut ist. Es gibt im Schulgebäude z.B. einen Friseur-Salon, wo Schüler sich von anderen Schülern, die dort eine Ausbildung machen, die Haare schneiden lassen können. Außerdem gibt es einen Zaun rund um das Gelände der Schule. Am Anfang wirkte das etwas komisch, aber nach einer Weile gewöhnte man sich daran.

Beeindruckend war die Besichtigung der Mezquita-Catedral, das Wahrzeichens Córdobas. Wir hatten schon im Vorfeld von unseren Lehrerinnen erklärt bekommen, was so besonders an der Moschee-Kathedrale ist. Und nun konnten wir sie auch von innen angucken. Sie ist wirklich riesig und es war faszinierend sie in echt zu sehen. Die Kombination von muslimischer Moschee und christlicher Kirche dürfte etwas Einmaliges sein.

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Teilnahme der Hapkido-AG am Judo-Sumo-Turnier in Herford: Alina Reis sorgt für Überraschungserfolg und holt Gold für die JKG

Sehr überzeugend war die Vorstellung von fünf Schülerinnen und Schülern der Hap-Ki-Do-AG unserer Schule auf dem diesjährigen Judo-Sumo-Turnier in Herford am 21.03.2018. Dieses fand im Rahmen der Judo-Schulsportmeisterschaften wie bereits in den Vorjahren am Königin-Mathilde-Gymnasium, dem Judo-Leistungsstützpunkt in Herford statt. Unter den 112 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern von Schulen aus den Kreisen Bielefeld, Gütersloh und Herford waren auch Eric Düspohl, Saskia Merfeld, Alina Reis (alle 5c), Luca Bode (5d) und Jana Feldick (5f) von der JKG angetreten, um sich mit gleichgesinnten auf der Matte zu messen.

Erstmalig konnten wir in diesem Jahr mit Jana Feldick eine Teilnehmerin unserer Schule in der Judo-Kategorie melden. In dieser Kategorie führen nur Judo-Wurftechniken und auf dem Boden Haltetechniken zu einer Wertung. Das bloße Befördern des Gegners von der Kampffläche bleibt hier im Gegensatz zur Sumo-Kategorie nach Punkten unberücksichtigt. Die Voraussetzung für einen Start in der Judo-Kategorie ist zudem der gelbe Gürtel. Belohnt wurde der kämpferische Einsatz von Jana mit einem 2. Platz in der Klasse – 48kg.

Auch in der Sumo-Kategorie wussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der JKG zu überzeugen: Für die Überraschung des Tages sorgte dabei Alina Reis aus der 5c:

Weiterlesen ...

  • 1
  • 2
  • 3
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok