Auch unsere Gesamtschule im Süden Güterslohs stellt sich momentan den enormen Herausforderungen, die die Verbreitung des Corona-Virus und die damit verbundenen Einschränkungen mit sich bringen. Es ist eine Zeit der Unsicherheit, der Sorge und eines komplett veränderten Lebens für alle Beteiligten.  Und diese Veränderungen betreffen auch das Umfeld "Schule" und "Unterrichten". Digitale Medien, die wir an unserer Schule schon sehr lange zum Unterrichten einsetzen, sind gerade in dieser Situation eine maßgebliche und richtungsweisende Unterstützung und werden umfassend genutzt (siehe auch "Lernen zuhause" auf der Startseite). Das gesamte Kollegium setzt sich mit der Situation lösungsorientiert auseinander und stellt die Versorgung mit Unterrichtsmaterialien, aber auch den persönlichen Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern sicher.

Aber auch in anderen Bereichen arbeitet das Kollegium momentan intensiv weiter. Die Umsetzung der im pädagogischen Forum „Schulprogramm“ erarbeiteten Maßnahmen für die Themen Nachhaltigkeit, globales Lernen, Begabungsförderung, Respekt und Vielfalt, selbständiges Lernen und inklusive Didaktik werden konzipiert und die Arbeitsgruppen tauschen sich aus. Konzepte werden überarbeitet, weiterentwickelt oder neu geschrieben, das Gleiche gilt für Unterrichtsvorhaben und weitere Schulentwicklungsaufgaben.  

Wir hoffen, dass es uns allen gelingt, die momentane Situation möglichst unbeschadet zu überstehen und vielleicht können wir Erkenntnisse, die wir jetzt machen, für unsere weitere Arbeit zielführend nutzen. Bleiben Sie gesund/bleibt gesund!

     Ihre

 

     Schulleiterin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.