Das Schuljahr 2005-2006 markiert den Beginn der Kooperation mit der Gütersloher Bandweberei Güth & Wolf, einem Unternehmen mit langer Tradition am Standort Gütersloh.
Der Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen wird eine große Bedeutung beigemessen, da eine verstärkte Berufsorientierung und ein größerer Praxisbezug durch die Einbeziehung von außerschulischen Lernorten in die schulische Bildung angestrebt wird.

Die Kooperation wurde im Rahmen der Initiative der Weidmüller Stiftung "Schulen und Unternehmen im Dialog“  zur Förderung nachhaltiger Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen angeregt, die Beleitung wird derzeit durch das Projekt KoSU (Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen als Baustein der Unterrichts- und Schulentwicklung) der Bezirksregierung Detmold fortgesetzt.

Ziel der Kooperation ist die Planung, Durchführung und Dokumentation von Unterrichtsreihen aus der Berufs- und Arbeitswelt und ihre Verankerung im Schulcurriculum. Das soll einerseits dem Unternehmen einen differenzierteren Einblick in Schularbeit ermöglichen, andererseits soll der Unterricht in der Schule an der Berufsrealität ausgerichtet und weiterentwickelt werden.


Zur Umsetzung der Kooperation wurde im November 2005 ein Kooperationsvertrag geschlossen, der eine nachhaltige Zusammenarbeit verbindlich regelt. Inhaltlich sind u.a. die folgenden Punkte vereinbart worden:

  • Fortbildungen für Ausbilder und Lehrer (Vergleich von Berufs- und Schulrealität)
  • Lehrerbetriebspraktikum
  • Schülerbetriebspraktikum
  • Gemeinsame Unterrichtsprojekte (handlungsorientierte-, fachübergreifende Unterrichtsvorhaben)
  • Experten in Schule und Unterricht Bereitstellung von Unterrichts- und Methodenkonzepten für die Ausbildungsabteilung des Unternehmens
  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit


In der konkreten Umsetzung ergeben sich daraus beispielsweise folgende Projekte:

  • Produktion eines Image-Films mit SuS eines WP II Kurses“Produktion in Handwerk und Industrie“. Das Projekt enthält folgende Elemente: Entwicklung eines Drehbuchs mit der Schülergruppe,  Einführung in Kameraführung und Bildschnitt, Einführung in Filmschnittsoftware „imovie“,  Durchführung der Dreharbeiten, Abstimmung mit der Marketingabteilung von Güth & Wolf, Filmschnitt
  • Produktion der Filmmusik für den Image-Film mit einem Oberstufen-Kurs Musik. Erarbeitung verschiedener Funktionen und Kompositionstechniken der Filmmusik, Produktion der einzelnen Musiksequenzen, Einarbeitung in digitale Musikproduktion im Multi-Media Raum Musik, Produktion der Sprachaufnahmen und deren Einbindung in die musikalische Gestaltung, Absprache mit der Marketingabteilung von Güth & Wolf und abschließende Präsentation
  • Durchführung von Betriebsbesichtigung mit dem Kollegium und anschließender Diskussion über Anforderungen der Wirtschaft an die Ausbildungsfähigkeit der Schulabgänger.
  • Durchführung einer Unterrichtsreihe zum Thema „Industrialisierung“ im Jrg. 9 im Fach GL mit Betriebsbesichtigung bei G&W und Erforschung der Firmengeschichte.
  • Schülerbetriebspraktika

 

Geplante Entwicklung

Zur Zeit wird an der Fertigstellung des Werbe-Films für Güth & Wolf gearbeitet. In ihm wird angefangen von der Firmengeschichte über den gesamten Produktionsablauf bis hin zur Produktpalette das Profil der Firma dargestellt. Daneben arbeiten wir an der Erstellung eines Schaukastens in der JKG und bei G&W, zur besseren gegenseitigen Kommunikation der Partnerschaft.
Die Fachschaft NW plant die Firma als außerschulischen Lernort für folgende Themen ein:

  1. Chemie Unterricht: Experimente in der Druckerei/Färberei. Wie verhalten sich Lösungmittel, Chemikalien, Farben beim Herstellungsprozess.
  2. Bio/Umweltschutz: Experimente /Erkundung Abwasserentsorgung in Dalke, Klärwerk der Fa., Abfallwirtschaft.
  3. Energiewirtschaft: Funktion u. Erkundung im Kesselhaus der Fa., Energieerzeugung, -Rückgewinnung, -Bilanz.


In Zukunft werden für die SchülerInnen Bewerbungstrainings mit Herr Vosshans von der Personalabteilung von Güth & Wolf angeboten. Diese Trainings bereichern unser Profil einer „ausbildungsfreundliche Schule“, für das wir ja bereits das gleichnahmige Siegel erhalten haben.
Darüber hinaus wird es immer wieder Betriebsbesichtigungen für die LehrerInnen geben, da ein Kollegium ja auch von einem Personalwandel betroffen ist. Auf diesem Wege wird sicher gestellt, dass alle KollegInnen mit ihrer Kreativität und pädagogischen Erfahrung an der Entwicklung vorhandener und der Schaffung neuer Unterrichtsprojekte mitwirken können, die die Kooperation mit Güth & Wolf breitgefächert in den Unterricht tragen.

 

Image

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok