Schulprogramm



Medienkonzept

Die Veränderung unserer Gesellschaft zu einer Informations-, Wissens- und Kommunikationsgesellschaft hat die Vermittlung eines mündigen Umgangs mit Neuen Medien zu einer vollkommen neuen Aufgabe für die Schule werden lassen. Grundkompetenzen in der Nutzung der Neuen Medien sind nicht mehr nur von der Wirtschaft und Industrie geforderte Schlüsselqualifikationen, um einen Arbeitsplatz zu erhalten, sie sind vielmehr  elementar für die Teilnahme am allgemeinen gesellschaftlichen Leben geworden. Wie die althergebrachten Kulturtechniken des Lesens und Schreibens, die ihrerseits auch durch die Neuen Medien nicht ersetzt werden können, gehören die Nutzung des Computers zur  Informationsbeschaffung, Kommunikation, Präsentation und Unterhaltung, die Bedienung von Standardsoftware etc. mittlerweile zum kulturellen Konsens unserer Gesellschaft.

Zugleich ist aber auch die Entwicklung einer mündigen Nutzungskompetenz geboten, um beispielsweise Nutzen und Risiken der Neuen Medien abschätzen zu können, Grundregeln der digitalen Kommunikation zu beherrschen und Sicherheit von Daten und Privatsphäre zu gewährleisten.
Um Schülerinnen und Schüler zur mündigen Nutzung der Neuen Medien zu befähigen, ist nicht nur ihnen selbst diese Form der Medienkompetenz zu vermitteln, sondern zumindest teilweise auch den Lehrenden sowie den Eltern und Erziehungsberechtigten. Nur wer selbst im verantwortungsbewussten Umgang mit Neuen Medien geübt ist, kann diese Kompetenzen weitergeben bzw. seine Kinder bei der Mediennutzung begleiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok