Schulprogramm

Schule als Lern- und Lebensraum -

Das Ganztagskonzept der Janusz Korczak-Gesamtschule

 

Der Ganztagsbereich bildet einen wesentlichen Schwerpunkt
im Schulprogramm der Janusz Korczak-Gesamtschule.


Unser Ganztagskonzept orientiert sich dabei an folgenden Leitzielen:

  1. SchülerInnen sollen sich in der Schule 'wohlfühlen', emotionale und soziale Sicherheit gewinnen, Vertrauen zu sich selbst und zu anderen entwickeln und sich mit 'ihrer' Schule identifizieren können.
  2. SchülerInnen sollen die Möglichkeit erhalten, ihr Repertoire von individuellen Fähigkeiten durch selbst gestaltetes Lernen auszubauen.

Hinsichtlich der Zielsetzung unseres Ganztagskonzepts werden vor allem folgende Bereiche des Ganztags relevant:

  • Der Klassenraum ist zugleich Lern- und Lebensraum und ist deshalb vor dem Unterricht und in der Mittagspause geöffnet. Die Klassen sind Ruheräume und sollen nur von Klassenmitgliedern genutzt werden. Der Klassenraum dient also als "private" Rückzugsmöglichkeit.
  • Offene Pausen- und Mittagsangebote von LehrerInnen und Eltern (z. Zt. 6 Std. / Tag = 24 Std.)
  • offene Angebote: Fahrradwerkstatt, Musik/ Schulband, Sport, Kino, Ruheraum, PC

 

  • Angebote des Freizeitbereichs wie z.B. Teestube, Spieleraum/ -ecken, Ruheraum, Mediothek, Funktionsräume, Schulhof, Mensa:
  • Teestube, Spieleraum/ -ecken und Mensa sind in allen Pausen geöffnet und werden zum Klönen und Spielen genutzt.
  • Die Mediothek ist ganztägig von 8.45 bis 15.35 geöffnet und bietet den SuS in den Pausen die Möglichkeit zu lesen, zu stöbern oder auch gemeinsam zu arbeiten.
  • Funktionsräume wie Aula, Spiegelraum, Ruheraum stehen für Theater- oder sonstige Proben zur Verfügung (z.B. für "Korczak sucht den Superstar").

 

  • Arbeitsgemeinschaften als Angebot über den Klassenverband hinaus von LehrerInnen, Eltern und außerschulischen MitarbeiterInnen (z. Zt. 58 Ust.). Die AG'en richten sich nach den Bedürfnissen der SchülerInnen. Es werden vor allem Kurse angeboten, die einen hohen Freizeitwert haben und das Kopflernen ausgleichen. Damit die Jahrgänge zusammenwachsen, werden jahrgangsübergreifende AG’en angeboten. Die Teilnahme ist nur für SuS des 6. Jahrgangs verpflichtend. Zur Zeit werden folgende Kurse an vier verschiedenen Nachmittagen angeboten:
  • Sport-AG'en: Flag-Football, Kleine Sportspiele, Volleyball, Fußball (5,6,7), Handball, Mädchenfußball, Fußball (7,8)
  • Künstlerisch/kreative AG'en: Wandmalereien, Theater (5,6,7), Theater (8,9,10), Schulband, Tanzen (7,8), Kunst und Gestalten, Zirkus, Gardetanz, „Papier, Bleistift, Farbe“
  • Spiele: Schach
  • Ernährung: Backen, Kochen, Internationale Küche
  • Ich-Stärkung: Mädchen-AG
  • Mofaführerschein (8,9,10)
  • Schulgarten

 

  • Kooperation mit Institutionen im Stadtteil in der Spezialraumarbeitsgemeinschaft "Leben in Kattenstroth": regelmäßige Teilnahme der DL, des SozPäd und des Ganztagskoordinators an den Sitzungen, Beteiligung am jährlichen Stadtteilfest mit kulturellen Darbietungen von SchülerInnen, Ausbildung zum Jugendleiter/ zur Jugendleiterin von SuS und Jugendlichen aus dem Stadtteil, gemeinsame Aktionen mit der benachbarten Michaelisschule, einer Förderschule für Geistigbehinderte

 

  • Förder- /Forderunterricht in den Jg. 5 – 10 (Jg. 5: 18 UStd, Jg. 6: 20 UStd., Jg. 7: 8 UStd., Jg. 9 und 10: je 6 UStd).
  • Unser Förderleitsatz lautet: Aufdeckung, Entwicklung und Förderung aller geistigen und körperlichen Potenziale unserer SchülerInnen. In den Jahrgängen 5/ 6/7 findet eine unterrichtsbegleitende Förderung und Forderung im Hinblick auf die fachlichen und individuellen Fähigkeiten der SuS statt. Wir konzentrieren uns dabei auf folgende Ziele:
  • Stärkung des Selbstvertrauens, Verbesserung/Erhaltung der Lernmotivation, Erweiterung und Vertiefung vorhandener Kenntnisse, Förderung/Forderung vorhandener Talente, gezielter Abbau spezifischer Lerndefizite und Ausbau vorhandener Stärken in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und NW, sprachliche Förderung in LRS und DaZ Kursen.
  • Die Kurse haben eine Größe von 15 bis max. 20 SuS um eine individuelle Begleitung zu ermöglichen.
  • Die Kurszuweisung erfolgt halbjährlich durch das Lehrerteam. Dabei achten wir auf eine ausgewogenes Verhältnis von Förderung und Forderung der jeweiligen SuS, um eine Stigmatisierung zu vermeiden. (Ausnahme: DaZ und LRS haben konstante Schülergruppen über einen längeren Zeitraum).
  • In den Jahrgängen 5 und 6 nehmen alle SuS an den Förderangeboten teil.
  • Die Förderkurse in den Jahrgängen 9 und 10 konzentrieren sich auf die Sicherung oder Erlangung von Schulabschlüssen. Sie werden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch angeboten. Es handelt sich um zusätzliche Angebote, die nur den SuS unterbreitet werden, die bereit sind, mehr Zeit für die Schule zu investieren.

 

  • Klassenversammlungen in den Jg. 5 - 8 (= 30 UStd.)
  • Die Klassenversammlung dient der Stärkung des Klassenzusammenhaltes und des sozialen Gefüges. Sie wird geleitet von dem Klassenlehrerteam oder von einem Klassenlehrer; mit zunehmendem Alter sollen die Klassen die Moderation und Gestaltung dieser Stunde selber übernehmen.
  • Ziele der Klassenversammlung: Förderung der Selbstständigkeit und der sozialen Kompetenzen, Zusammenwachsen der Klassengemeinschaft, Festlegung von Ritualen für das Miteinander, Schlichtung von Konflikten, Vorbereitung von Wandertagen und Klassenfahrten etc.

 

  • Das Fach "Wir über uns" als Fach des sozialen Lernen in den Jg. 5 , 7 und 9 (= 23 UStd.)
  • Förderung der sozialen Kompetenzen, Inhalte:
    • Jahrgang 5: Kennenlernen/ Selbstwahrnehmen, Regeln und Rituale, Zusammenarbeit
    • Jahrgang 7: Stärkung und Entwicklung des Ichs, Kommunikation, Aufeinanderzugehen, Freundschaft, Suchtpräventionsprogramm ALF
    • Jahrgang 9: Berufsorientierung
  • Schüler helfen Schülern: Oberstufenschüler bieten Hausaufgabenunterstützung oder Nachhilfe für jüngere SuS an; entweder individuell oder in Gruppen. Diese Stunden liegen außerhalb des Stundenrasters.



Jeder Bereich arbeitet gemäß seiner individuellen Konzeption, jedoch konform zu den Leitzielen. Zwischen den Bereichen ergeben sich wiederum Schnittpunkte, so dass ein sich ergänzendes Netzwerk in und um die Schule entstanden ist.

 

 

Stundenraster der Janusz Korczak-Gesamtschule

 

Ganztagsraster Jg.5 (1.Hlbj.)

 

 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
1. 7:50-8:50 AS Wir über uns AL E AL
2. 8:55-9:55 M D M M NW
  9:55-10:25 Pause
3. 10:25-11:25 Ku GL Mu Sp Sp
4. 11:30-12:30 NW E E Sp D
  12:30-13:30 Pause   Pause
5. 13:30-14:30 Re KV D Gl
6. 14:35-15:35   AG*   AG*

(Zwischen den Stundenblöcken findet immer ein 5-minütiger Unterrichtswechsel statt.)


Ganztagsraster Jg. 5 (2. Hlbj.) und Jg. 6

 

 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
1. 7:50-8:50 x x x x x
2. 8:55-9:55 x x x x x
  9:55-10:25 Pause
3. 10:25-11:25 x x x x x
4. 11:30-12:30 x x x x x
  12:30-13:30 Pause   Pause
5. 13:30-14:30 x x x x
6. 14:35-15:35   AG*   AG*

(Zwischen den Stundenblöcken findet immer ein 5-minütiger Unterrichtswechsel statt.)
* = Die AG kann auch an einem anderen Wochentag liegen

 


Ganztagsraster Jg. 7 - 9
(Grundraster! Hinzu kommen für einzelne SuS Förder/Forderkurse , Bili-Kurse und Latein)

 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
1. 7:50-8:50 x x x x x
2. 8:55-9:55 x x x x x
  9:55-10:25 Pause
3. 10:25-11:25 x x x x x
4. 11:30-12:30 x x x x x
  12:30-13:30 Pause 5. Std. 12:40-13:35 (nur Jg. 7-10) Pause
5. 13:30-14:30 x x x x
6. 14:35-15:35     x  

(Zwischen den Stundenblöcken findet immer ein 5-minütiger Unterrichtswechsel statt.)

Ganztagsraster Jg. 10
(Grundraster! Hinzu kommen für einzelne SuS Förder/Forderkurse , Bili-Kurse und Latein)

 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
1. 7:50-8:50 x x x x x
2. 8:55-9:55 x x x x x
  9:55-10:25 Pause
3. 10:25-11:25 x x x x x
4. 11:30-12:30 x x x x x
  12:30-13:30 Pause 5. Std. 12:40-13:35 (nur Jg. 7-10) Pause
5. 13:30-14:30 x x x x
6. 14:35-15:35 x   x  

Zwischen den Stundenblöcken findet immer ein 5-minütiger Unterrichtswechsel statt.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok