• startseite 01
  • startseite 26
  • startseite 25
  • startseite 24
  • startseite 23
  • startseite 22
  • startseite 21
  • startseite 17
  • startseite 16
  • startseite 15
  • startseite 11
  • startseite 08
  • startseite 07
  • startseite 06
  • startseite 05
  • startseite 04

Ende September machten sich elf Schülerinnen und Schüler von der Janusz Korczak Gesamtschule Gütersloh mit der pädagogischen Mitarbeiterin des Droste-Hauses Margret Lütkebohle und dem begleitenden Lehrer Stefan Bradt auf den Weg zu einem Erasmus+ Projekt nach Valmiera in Lettland. Seit mehr als 15 Jahren findet ein Austausch mit zwei Gymnasien in Valmiera in Kooperation mit den lettischen Deutschlehrerinnen Anita Lutere und Olita Nimante erfolgreich statt.

   

Im Mai waren die lettischen Schülerinnen und Schüler zu Besuch an der Janusz Korczak – Gesamtschule und gemeinsam mit den Gütersloherinnen und Güterslohern in Berlin, so dass sich viele der teilnehmenden Jugendlichen bereits kannten. Nun wohnten die deutschen Jugendlichen eine Woche bei Gastfamilien in der 25.000 Einwohner Stadt Valmiera. Auf dem Programm standen Stadtführungen in Valmiera, Riga und dem ehemaligen Sitz des Deutschen Ordens - Cēsis, der Besuch einer spektakulären Ballettaufführung in der Staatsoper von Riga, Besichtigung einer Mülldeponie sowie Workshops zu Nachhaltigkeit und  „Zero Waste“, Unterrichtsbesuchen in der Schule sowie verschiedene Workshops zum Thema „Europa das sind wir“.

Lisa-Sophie Kahmann, Bundesfreiwillige im Droste-Haus, nahm auch an der Begegnung teil und zeigte sich sichtlich begeistert: „Ich konnte mir unter Lettland nichts vorstellen und bin total überrascht, wie schön und modern alles ist. Die Menschen sind sehr nett. Ich komme auf jeden Fall wieder.“

Im Technikum in Valmiera hatten die Jugendlichen z.B. die Möglichkeit verschiedene Ausbildungsberufe kennenzulernen und selber auszuprobieren. Eine Sytem der dualen Ausbildung in Betrieben und Berufsschulen ist in Lettland erst im Aufbau. Sportliche Aktivitäten wie Tanzen und sportliche Gruppenspiele standen ebenfalls auf dem Programm und die Gruppe konnte das kühle Nass im neuen Schwimmbad von Valmiera im Olympischen Zentrum testen. Nach einem deutsch-lettischen Abend hieß es schließlich Abschied nehmen von den neuen Freunden und auf nach Riga. Nach einem abschließenden gemeinsamen Ausflug nach Riga in die dortige Nationalbibliothek sind die Jugendlichen um viele neue Freundschaften und Erfahrungen reicher in die Heimat zurückgekehrt. Das erfolgreiche Projekt mit Lettland wird in 2020 in Zusammenarbeit mit der Janusz Korczak Gesamtschule Gütersloh fortgeführt. Angesprochen werden sollen vor allem Schülerinnen und Schüler der aktuellen 11 (EF).

  • 1
  • 2
  • 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.