• startseite 01
  • startseite 02
  • startseite 03
  • startseite 04
  • startseite 05
  • startseite 06
  • startseite 07
  • startseite 09
  • startseite 11
  • startseite 12
  • startseite 13
  • startseite 14
  • startseite 15
  • startseite 16
  • startseite 17
  • startseite 18
  • startseite 19
  • startseite 20

Hier ein Bericht von Pia Landwehr, Lea Störmann und Franziska Wegener (Schülerinnen unserer Q1):

„Am Mittwoch den 30.01.2019 machten sich die SoWi-LKs des 12. und 13. Jahrgangs, unter Leitung von Herrn Möhlmeier und Herrn Schreckenberger, auf den Weg nach Brüssel. Als wir gegen Mittag am Hostel ankamen, lernten wir unseren Seminarleiter Jens Janßen kennen, der uns die kommenden drei Tage begleiten sollte. Zurück im Bus starteten wir zu einer Stadtrundfahrt, die mit einer kleinen „Schneeballschlacht“ am Atomium begann und mit einem Rundgang im Stadtzentrum Brüssels endete. Nachdem wir wieder im Hostel angekommen waren und Zeit hatten uns aufzuwärmen, stürzten wir uns dann später in das Brüsseler Nachtleben. Am nächsten Morgen sind wir um 9:30 Uhr los zum „Haus der europäischen Geschichte“. Dort fanden wir auf sechs Etagen viele interessante Informationen und Meilensteine über Europa und die Europäische Union.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause liefen wir zum Rat der Europäischen Union, wo uns ein Mitarbeiter des Rates unter dem Motto: „28 Staaten-28 Ansätze? Der Ministerrat als entscheidendes Gremium“, die Aufgaben und Funktionen seiner Institution erklärte. Den Abend ließen wir alle gemeinsam im „Drug Opera“, ein typisches Touri-Restaurant, ausklingen.

Freitagmorgen machten wir uns mit gepackten Koffern auf den Weg zum Europäischen Parlament. Hier wurde uns beschrieben, wie das Parlament als „Stimme des Volkes“ agiert. Weiter ging es zur Europäischen Kommission. Ein Beamter gab uns eine Übersicht, wie sich die verschiedenen Institutionen gegenseitig ergänzen, sowie über die Aufgaben der Europäischen Kommission im Einzelnen. Mit allen an Bord fuhren wir dann wieder in Richtung Gütersloh. Alles in Allem war es eine schöne und interessante Fahrt, die wir allen nachfolgenden Schülerinnen und Schülern nur empfehlen können.“

  • 1
  • 2
  • 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.