• startseite 01
  • startseite 02
  • startseite 03
  • startseite 04
  • startseite 05
  • startseite 06
  • startseite 07
  • startseite 09
  • startseite 11

10. Abiturjahrgang feierlich verabschiedet

Am 9.6.2016 fand im Beisein von Herrn Martensmeier und Herrn Thiesbrummel als Vertreter der Stadt Gütersloh die Entlassfeier unseres diesjährigen Abiturjahrgangs statt. 83 Schülerinnen und Schüler nahmen in einer feierlichen Stunde ihr Abiturzeugnis entgegen, darunter 17 Zeugnisse mit einer Eins vor dem Komma. Besonders gratulieren wir Lena Röhrich, die die Traumnote 1,0 erreichte. Mit dem Social Award wurde Sophie Wehmeier für ihr herausragendes außenunterrichtliches Engagement in der SV ausgezeichnet. Für die musikalische Gestaltung der Feier sorgten Maylin Zhang und Carolin Büttemeier mit stimmlich beeindruckenden Solo- und Duo-Auftritten.

Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen und wünschen Ihnen eine Zukunft ohne Sorgen! Hakuna MatABI

 

 

Das neue Jahrbuch ist da

Das Jahrbuch für das Schuljahr 2015/16 ist ab sofort im Schulbüro erhältlich. Unkostenbeitrag: 6 Euro.

Erlebnisbericht von der Matheakademie SAM OWL 2016

Vom 2. bis 4. Mai 2016 waren wir in der Matheakademie, die auf dem Kirchberghof in Warburg stattgefunden hat. Nach dem ersten Kennenlernen haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und sechs Stationen besichtigt. Es gab die Gruppen: Platonische Körper, 3-Dimensionale Welten, Primzahlen, Diemel-Vermessung und das Zufallsprinzip. Mit einem Wahlzettel durften wir einen Erst-, Zweit- und Drittwunsch angeben, wobei alle Kinder einen ihrer Favorit-Wünsche bekommen haben.

  

Weiterlesen ...

Berufsorientierung im Klinikum

Das Projekt „Jugend denkt Zukunft“ ist ein Projekt des Städtischen Klinikums in Zusammenarbeit mit der Familie Osthushenrich Stiftung und fand im Zeitraum vom 4. April bis zum 8. April 2016 statt. Die Janusz Korczak-Gesamtschule und die Anne-Frank-Gesamtschule nahmen mit insgesamt 26 Schülerinnen und Schülern teil.


Betreut wurden wir die Woche über von Frau Dammann und von Frau Parosanu, sowie täglich von einem Lehrer der Janusz Korczak- Gesamtschule oder der Anne-Frank-Gesamtschule.
Täglich übten wir gut zu präsentieren, um die Abschluss-Präsentation am Freitag optimal halten zu können. Dabei haben wir Themen wie z. B. Globalisierung, Demographie, Work-Life-Balance behandelt. Auch haben wir uns Innovationen überlegt, welche das Klinikum in Zukunft bereichern und den Arbeitsalltag erleichtern könnten. Diese Innovationen konnten wir auch in das Planspiel mit einbringen, welche die Abschluss - Präsentation bereichert haben.
Zudem hatten wir die Möglichkeit, einige Male das Krankenhaus zu erkunden, indem wir in zwei Gruppen durch das Krankenhaus geführt wurden und so Einblicke in verschiedene Stationen und Bereiche bekamen. Dabei durften wir auch bei einigen Behandlungen zusehen.
Uns wurden die Berufe des Arztes und die des Krankenpflegers von Experten vorgestellt und wir konnten die Experten befragen, zum Beispiel wie lange die Ausbildung beziehungsweise das Studium dauert und welche Alternativmöglichkeiten es gibt, wenn man den NC des Arztes nicht schafft.
Zusammengefasst kann ich sagen, dass dieses Projekt eine Bereicherung für mich war und es mir viele neue Einblicke in das Klinikum geben konnte. (Sina Kiewert, Jahrgang 11).

Judo-Sumo-Turnier 2016: Erfolgsgeschichte fortgeschrieben

Am 20. April dieses Jahres fand am Königin-Mathilde-Gymnasium in Herford im Rahmen der Judo-Schulsportmeisterschaften des Regierungsbezirks Detmold wieder ein nun zum dritten Mal ausgetragenes Judo-Sumo-Turnier zur Talentsichtung statt.

Wie in den beiden Vorjahren waren unter den diesjährig gut 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch wieder Schülerinnen und Schüler aus der Hapkido-AG der Janusz Korczak-Gesamtschule angetreten, um ihr Können auf der Matte unter Beweis zu stellen: Dies waren aus dem 5. Jahrgang Luca Baretti, Janine Besa, Fabian Frische, Niklas Kirstein, Noah Lintel, Fynn Lottmann, Tristan Norek, Simon Salzmann und Nikos Rubio-Tizimas. Ergänzt wurde dieses Team noch durch Finja Röhl, die ebenfalls den Mut hatte sich dieser Herausforderung zu stellen. Und das, obwohl sie nur für die unmittelbare Wettkampfvorbereitung aus der Kunst-AG in die Hapkido-AG gewechselt war und daher die kürzeste Vorbereitungszeit aller im JKG-Team hatte.

Für die Kämpferinnen und Kämpfer galt es nach dem Wiegen und Aufwärmen, den Gegner im Stand aus der 3 x 3 Meter messenden Wettkampffläche zu befördern (1 Punkt), ihn zur Berührung der Kampffläche mit einem anderen Körperteil als den Füßen zu veranlassen (2 Punkte) oder ihn mit einer Judo-Wurftechnik zu werfen (3 Punkte). Wer dabei zuerst drei Punkte erreichte, entschied die jeweilige Begegnung für sich.

Besonders erfolgreich war dabei Simon Salzmann (5f), der in seiner Gewichtsklasse den ersten Platz erringen konnte. Janine Besa (5b), Niklas Kirstein (5d) und Tristan Norek (5d), der in seiner Klasse sehr kampferfahrene Gegner hatte, erreichten jeweils den zweiten Platz in ihren Klassen. Ebenfalls den Sprung auf das Podium schafften Nikos Rubio-Tizimas  (5d), Fabian Frische (5e) und Noah Lintel (5e) mit je einem dritten Platz. Respektabel war auch die Leistung von Finja Röhl (5b), die sich von Kampf zu Kampf steigern konnte. 

 

Fynn Lottmann (5d), der mit einigen sehr gelungenen Wurftechniken glänzte, konnte sich in einer stark besetzten Klasse immerhin den 4. Platz sichern. Die Hoffnungen von Luca Baretti (5f) auf eine vordere Platzierung erfüllten sich dagegen leider nicht: Zunächst aussichtsreich gestartet, machte ihm das Verletzungspech einen Strich durch die Rechnung.  

Am Ende eines anstrengenden Tages waren sich alle im JKG-Team einig: Jeder konnte stolz auf seine Leistung sein, die Teilnahme an den durchweg ehrgeizig und fair geführten Kämpfen hatte sich schon aus Freude am gegenseitigen Kräftemessen gelohnt und die errungenen Medaillen setzten dem dann noch die Krone auf

Aktuelle Termine

28.09.2017
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Schulpflegschaftssitzung
02.10.2017
Bewegl. Ferientag
02.10.2017
EMU B
03.10.2017
Tag der dt. Einheit
04.10.2017
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
BO-Elternabend Jg. 8
  • 1
  • 2
  • 3